Der Pressebericht

Nachdem sich im Frühjahr diesen Jahres die Handballer der TSG Eppstein und die TGS Langenhain auch im Aktivenbereich zur HSG EppLa zusammenschlossen, war das Erarbeiten eines gemeinsamen Konzeptes für das etablierte Handballcamp des Förderkreises HandballGo! e.V. und das Camp der TGS nur ein logischer Schritt. Unter dem neuen Namen „EppLa Handball Camp“ fand das „Herbstcamp 2020“ für insgesamt über 60 Kinder und Jugendliche erstmalig an zwei Orten gleichzeitig statt, mit großzügiger Unterstützung der SÜWAG AG. Die 11- bis 14-Jährigen nahmen vor Ort in der Eppsteiner Bienroth-Sporthalle teil. Die 7- bis 10-Jährigen hatten in der Langenhainer Wilhelm-Busch-Halle ihren Spaß.

In kleinen, homogenen Gruppen, unter Beachtung eines eng ausgearbeiteten Hygienekonzepts, konnte sich jedes Kind und jeder Jugendliche 2 1/2 Tage vor Ort bewegen, ausprobieren, Grenzen austesten, weiterentwickeln, üben und Spaß haben. An den anderen Tagen der Woche wurde den Camp-Teilnehmern ein Online-Programm mit Übungs- und Wettbewerbsvideos angeboten. Diese Übungen und Wettbewerbe präsentierten u.a. regionale Persönlichkeiten, Institutionen und das hr3 Morningshow-Team.

Den Älteren wurde ein straffes handballerisches Programm mit Top-Trainern wie Michael Desch (Diplom-Sportlehrer und DFB-A-Lizenz-Trainer), Thomas Gölzenleuchter (Ex-Bundesligaspieler, A-Lizenz-Trainer), Torsten Löffler (Ex-Nationalspieler und B-Lizenztrainer) und Yannick Weber (C-Lizenz-Trainer und Auswahltrainer) geboten. Motiviert und mit Freude gingen die Jugendlichen in ihre Trainingseinheiten. Zwischendurch gab es Snackpausen mit viel frischem Obst und Gemüse. Das Mittagessen bereiteten Familienvater Peter und seine ältere Tochter mit Liebe zum Detail im Vereinsheim zu.

Die Jüngeren freuten sich über viel Spiel und Spaß unter der Anleitung von Vereinstrainerinnen und Vereinstrainern und einigen Jugendlichen der A- und B-Jugenden. Auch hier gab es viele „Obst- und Gemüse“-Pausen. Thomas und Nicole bekochten die Kinder, unterstützt von Nicoles Schwester, mit Freude. Das Organisations-Team ist erleichtert, dass das Camp auch mit „Corona“-Einschränkungen durchführbar war.

Das „Herbstcamp 2020“ zum Nachschauen und Nachlesen gibt es auf der Webseite unter handballcamp.handballgo.de. „Wir bedanken uns bei unserem Hauptsponsor SÜWAG und bei allen, die uns online mit ihrem Übungsvideo unterstützt haben. Des Weiteren danken wir den Platz- und Hallenwarten für die Vorbereitung der Örtlichkeiten und unseren Köchinnen und Köchen.“

Eure Ergebnisse aus dem Online-Programm

Viele haben in der vergangenen Woche am Online-Camp teilgenommen. Einige haben uns Videomaterial geschickt, das wir hier veröffentlichen dürfen. Wir haben festgestellt: Ihr könnt euch durchbeißen und seid ganz schön fit.

Die Übungen bleiben auf unserer Homepage online. So kann sich jeder immer wieder testen.

Herbstcamp 2020 – 4. Hallentag in Langenhain

Die Kinder der weiblichen E-Jugend und F-Jugend haben heute ihren ersten ganztägigen Hallentag begonnen. Die E-Jugend begann diesen Tag mit kleinen Übungen zum Thema Prellen. Unter der Leitung von Trainer Max Kästner und Betreuer Dennis gingen die Mädels konzentriert in ihre Übungen. Die F-Jugend begann den Tag unter der Leitung von Trainer Jochen Herweh sehr kommunikativ. Jeder hatte die Möglichkeit, seine Lieblingswitze zum Besten zu geben. Danach starteten die Kinder verbal ausgepowert sehr motiviert in ihre kleinen Spiele. Betreuer Emil wurde in der Pause von den Kindern gerne belagert.

Herbstcamp 2020 – 3. Hallentag in Langenhain

Nachdem die mE-Jugend und die mF-Jugend ihre Hallenphase mit Handballbrennball und dem großen Pizza-Essen beendeten, starteten die wE-Jugend und die F-Jugend mit Pizza im Bauch in ihr Hallenhandballcamp. Trainer Max Kästner (1. Herren) und Betreuer Dennis (mB-Jugend) begannen ihr Programm nach einer Aufwärmphase mit Passübungen. Danach ging es ins 1-Gegen-1.

Die F-Jugend begann mit kleinen Spielen und ein Pass- und Prellübungen. Trainerin Alex Partale und Betreuer Emil (mB-Jugend) leiteten die Gruppe an.

Herbstcamp 2020 – 2. Hallentag in Langenhain

Die E- und F-Jugendlichen starteten ausgeschlafen und motiviert in ihre Übungen. Bei der E-Jugend mit Trainer Kai und Betreuer Lucas stand ein abwechslungsreiches Pass- und Wurftraining und die Manndeckung auf dem Plan. Die Trainerinnen Laura und Smilla begeisterten die F-Jugendlichen mit keinen Übungsspielen zum Thema Manndeckung im 1-Gegen-1.

Zum Mittagessen gab es heute eine leckere Kartoffelsuppe mit Wiener Würstchen. Nicole und ihre Schwester haben sich ein großes Lob, auch von den Kindern, erarbeitet.

Herbstcamp 2020 – 1. Hallentag in Langenhain

Wilhelm-Busch Halle Langenhain

Für einen Teil begann das Camp in den Sporthallen. Nach der Begrüßung und der Trainervorstellung starteten die Kids mit den Schwerpunkten Fangen, Passen und Prellen in den Vormittag. Laura (Damen 1) und Smilla (wA-Jugend) üben fleißig mit den Kindern der mF-Jugend. Kevin (Herren 1) bringt die mE-Jugend in Schwung.

Heute gab es Spaghetti Bolognese zum Mittagessen. Nach eine Mittagspause und dem freien Spiel, ging es ins Nachmittagsprogramm. Smilla und Lucas (mA-Jugend) übten mit den Kindern der mF-Jugend das Werfen. Bei Kai (Trainer mE) übten sich die Jungs der mE-Jugend u. a. schon an Wacklern.

Online

Die Fotos und Videos aus den online Übungen werden wir bis Mittwoch Mittag sammeln und dann zusammen hier auf der Seite veröffentlichen. Da müsste ihr euch also noch gedulden, wir haben aber schon interessante Dateien erhalten.

Öffentlicher Bericht des Online-Ostercamps 2020

Seit mittlerweile 10 Jahren gibt es das Eppsteiner Handball Camp, das durch den Förderkreis HandballGo! mit Unterstützung der Handballerinnen und Handballer von der TSG Eppstein ausgerichtet wird. In den letzten Jahren findet diese Ferienaktion regelmäßig jeweils in der zweiten Ferienwoche an Ostern und im Herbst statt. Die Vorbereitungen für das Ostercamp 2020 mit über 60 angemeldeten Kindern im Alter von 7 bis 12 Jahren waren bereits abgeschlossen, als die Organisatoren Ende März die Info des Shutdowns zur Eindämmung der Corona-Pandemie ereilte.

Die Trikots wurden gerade geliefert und viele Familien sind auch zu Hause. Da hat man sich entschlossen, den Kindern samt Familie eine abwechslungsreiche Woche anzubieten. So wurde kurzfristig ein Online-Programm entworfen. Jugendliche Handballerinnen und Handballer machten auf Video eine Übung vor. Täglich wurden zwei dieser Übungen mit Erweitungen und Varianten auf dem Blog vorgestellt. Zudem gab es täglich eine Challenge. Unter dem Motto „Schlag den Dennis“ galt es besser als C-Jugendspieler Dennis zu sein. Im Handball-Wochenquiz konnte jeder Blog-Besucher sein Wissen zum Handball testen. Zudem können die Kinder jetzt schon ihre Farbwünsche für das Trikot zum Herbstcamp 2020 über die online bereitgestellte Malvorlage bei den Organisatoren einreichen.

Viele Kinder haben vom Fleck weg am Online-Ostercamp teilgenommen. Abends luden die Eltern etliche Videos und Fotos vom Tag in einen bereitgestellten Onlinespeicher. Es erreichten die Organisatoren zudem Text- und Sprachnachrichten. Alles wurde abends vom Orga-Team, um Arnold Warhonowicz und Doreen Weber, gesichtet, verarbeitet, aufbereitet und online gestellt. In einigen Familien brach ein regelrechter Wettbewerb aus. Geschwister traten gegeneinander an oder auch Kinder gegen Eltern. Viele warteten abends schon ganz neugierig auf den Tagessieger der Challenge und waren gespannt, wie andere die Aufgaben lösten. So verging die Online-Camp-Woche wie im Flug.

Das Orga-Team erreichte viel Lob. Sie sind sehr erleichtert, dass alles so gut funktionierte und so großartig Anklang fand. Sogar bis ins Radio bei HR3 schaffte es das Eppsteiner Handball Camp in der Camp-Woche mit einem Kurzbeitrag. Das komplette Online-Camp kann man auf der Homepage unter www.handballcamp.tsgeppstein.de nochmal Revue passieren lassen. Das Quiz und die Malaktion bleiben weiterhin als Angebot online.

In eigener Sache: Alle Beteiligten arbeiten in unseren Eppsteiner Handball Camps ehrenamtlich. Die Eltern bezahlen einen Camp-Beitrag, um vor allem die Kosten für die Durchführung decken zu können. Trotzdem bleibt am Ende in der Regel noch ein kleiner Betrag übrig, mit dem unser Förderverein wieder Projekte der Handballjugend unterstützt. Diesmal haben wir keinen Campbeitrag erhoben, weil wir mit dem Online-Camp keine finanziellen Aufwendungen hatten. Wer unsere Handballjugend grundsätzlich unterstützen möchte, kann sich gerne auf der Website unseres Förderkreises (handballgo.de) über die Möglichkeiten informieren.

Ostercamp 2020 – Tag 4 – die Ergebnisse

Auch am letzten Camp-Tag habt ihr nochmal gezeigt, was in euch steckt. Ihr seid schon sehr geschickt und vor allem habt ihr gezeigt, dass Aufgeben keine Option ist – Toll gemacht.

Eure Obstteller sind von Tag zu Tag bunter und kreativer geworden. Ihr lebt schon sehr gesund. Lecker schaut es aus!

Die heutige Challenge war wohl die Schwierigste der Woche.

Aber auch von den anderen Übungen habt ihr uns wieder Videos geschickt.

Und damit ist unser erstes Online Camp auch schon zu Ende … uns hat es super viel Spaß gemacht, die Videos und Fotos zu sehen. Ihr habt echt toll mitgemacht und sogar noch Geschwister und Eltern motiviert, auch mitzumachen. Hut ab!

Hoffentlich sehen wir uns alle im Herbst wieder zu einem normalen Camp in der Halle oben in Eppstein, bis dahin bleibt gesund und fit.